Tracklist:
01. Indiculus paganiarum
02. Die fallenden Blätter der Irminsul
03. Conspiratio Barbarica
04. Auf roter Erde erblüht (Ursprung Teil I)
05. Schwarzmondritual
06. (Leben) Im Zeichen der Todesrune
07. Seelenstaub
08. Des Wolfes zottiges Fell
(09. Ham, som kom og sa° LP Bonus)

Discography:
Westfälischer Schlachtenlärm 2005
Der Untergang der alten Welt 2006
Ut de graute olle Tied Deel I 2008
Rehearsal-Tape 2008
Niewelkraien (Split-CD) 2009
Nichtorte oder die Geistreise des Runenschamanen 2010
Ekte Westfäölske Svatte Metall 2012
Verschüttet Unvergessen (Raritäten-Compilation) 2014
Zeit Geist (Split CD) 2014
Ut de graute olle Tied (Deel II) - Land der Nebel 2015

 

 

HEIMDALLS WACHT - Ut de graute olle Tied (Deel II) - Land der Nebel CD & DLP & DOWNLOAD
[BLACK METAL] RELEASE: 09.10.2015


...ein Zeichen, ein Klagen, ein Mahnen...

an das, was einst war und nie wieder sein wird!
Heimdalls Wacht ist die klanggewordene Manifestation dessen, was dieser modernen Welt zum Vorwurf gemacht werden kann.
Akustischer Weltschmerz! Schreiende Verzweiflung! Erdrückende Wut! Verträumte Melancholie!
Musik, Texte und Konzept manifestieren in diesem Sinne tief sitzende Gefühle, ein Unbehagen am tristen Zeitgeist und der geistigen Monotonie der Massen.
Dabei voll Verachtung blickend auf eine oberflächliche Konsumgesellschaft, die nur äußerem Glück nachstrebt und inneren Reichtum verkennt.

Heimdalls Wacht is the sound and the fury of our present era, reproaching the modern world in its pervasive conformity and mindless stupidity. Clamoring wrath! Shrieking desperation! Sonic weltschmerz! Withdrawn melancholy! Heimdalls Wacht's music, lyrics, and overall concept provide an outlet for a deep-rooted uneasiness, a discomfort in the face of an empty zeitgeist and the monotony of the masses, treating with contempt today's consumer society that venerates hollow idols and cannot grasp true spiritual richness

REVIEWS:

"Der perfekte Soundtrack für herbstliche Stürme und regnerische vernebelte Morgenstunden !" - Legacy (D), 12/15

"Ein Werk, das wahrscheinlich nicht nur 2015 die Messlatte für das Genre ziemlich hoch legt!" - Time For Metal (D), 9,5/10

"Highly emotional and versatile pagan black metal!" - Dioses Del Metal (E)